Rudi Schiedermair2018-06-18T08:48:54+00:00

Rudi Schiedermair

Rudi Schiedermair, geboren 1946, ist verheiratet mit der Aquarell- und Acryl-Malerin Gloria Weicher.

Durch sein Hobby Bergwandern/-steigen lernte er viele Länder und Kulturen unserer Erde kennen. Dabei entdeckte er auch die Vorliebe und Begeisterung für Keramiken, die ein Teil der Kultur eines jeden Volkes sind. Und bei der Heimreise befand sich auch immer wieder ein mehr oder weniger großer Scherben in seinem Handgepäck. Daraus entwickelte sich der Wunsch, selbst mit Ton kreativ zu werden.

Durch die Teilnahme an diversen Kursen und Schulungen bei namhaften Künstlern im In- und Ausland lernte er den Umgang mit Tonen, Glasuren und die unterschiedlichsten Brenntechniken von Keramiken kennen und auch respektieren (Niedrig-, Raku-, Gruben-, Kapsel-, Steinzeug- und Holzbrand.)

Bei seinen Arbeiten liegen das Gestalten von abstrahierten Objekten und Skulpturen sowie das Brennen von Rakukeramik im Vordergrund. Beim Rakubrand kennt man vorher nie genau das Ergebnis, das man nach dem Reduzieren der über 1000 °C heißen Teile in den Sägespänen erzielt, denn die farbliche Gestaltung, vor allem bei kupferhaltigen Glasuren, und die Bildung des Craquelées sind stets individuell, einzigartig und nicht reproduzierbar. Generell ist Töpfern für Rudi Schiedermair ein Experiment ohne Ende.